24.03.2019 - 2.Männer - Part II…

 

TSV Schwarzenbek 2 - -VfL Geesthacht 2         13:40

Nach dem erfolgreichen Spiel kam es vergangenes Wochenende zum nächsten Auswärtsspiel, dort trafen wir auf Schlusslicht TSV Schwarzenbek 2. Klare Marschrichtung, alles außer 2 Punkte ist nicht zu akzeptieren und es galt, sich die nötige Praxis für das entscheidende Spiel am letzten Spieltag gegen den Meister TUS Aumühle-Wohltorf 2 zu holen. Wie immer galt, unterschätzen des Gegners gibt’s nicht, die nötige Demut und Respekt sollte und muss man immer haben.

Mit ganzen 8 Feldspielern und 2 Torhütern machten wir uns an Werk, trotz des dezimierten Kaders, sollte es mit Blick auf die Tabelle und dem Gegner eine klare Angelegenheit werden.

Wie schon im Spiel gegen Glinde/Reinbek gaben wir uns keine Blöße. Wir konnten uns schnell absetzen und spielten in der Abwehr vor allem unsere Physische Überlegenheit aus, somit zogen wir dem Gegner schnell den zahn und spielten vorne die Partie, bis außer einem kleinen Hänger Mitte der ersten Halbzeit, souverän runter. Ähnlich wie im Spiel zuvor, ließen wir kaum klare Chancen zu und machten es dem Gegner so schwer den Abschluss zu suchen. Halbzeitstand 17:7.

Wie schon in der Ansprache vor dem Spiel, wurde auch in der Pause angemerkt sich hier nicht zu verletzen und die Partie weiter souverän und mit dem nötigen Ernst runterzuspielen und die noch fehlenden Spielzüge, die gefordert wurden noch einzubringen.

Durch die vielen Wechsel und das schnelle umschaltspiel, war es in dieser Partie schwer einen vernünftigen Positionsangriff zu gestalten, wir nutzen viele Fehler des Gegners in direkte schnelle Tore für uns. Bei so einem Spiel ist es natürlich schwer die nötige Konzentration über die komplette Spielzeit zu erhalten, da muss sich vor allem der Verfasser dieses Berichtes ein wenig hinterfragen, die zurecht fällige Kiste wird dann auch gerne gezahlt. Da wir, wie schon in der ersten Halbzeit auch in der zweiten Halbzeit absolut nichts anbrennen ließen, machen wir es kurz. Endstand 40:13.

Somit kann man als Fazit vor dem entscheidenden Spiel sagen. Die Pflicht in der Rückrunde, haben wir bis auf das Lauenburg Spiel absolut erfüllt. Wir gehen ungeschlagen in das letzte Spiel und haben unsere Chance, die Saison auf Platz 2 zu beenden gewahrt. Nun kommt es am letzten Spieltag gegen Aumühle zur Kür, dort müssen wir alles geben, alles zeigen, um diesen Platz zu behalten. Aufgrund des klaren Ergebnisses im Hinspiel, wird dies eine extrem schwere Aufgabe für uns, aufgrund der Rückrunde, dem Zusammenhalt unserer Truppe und den Ergebnissen unserer direkten Konkurrenten gegen Aumühle, sollten, dürfen und müssen wir uns Hoffnungen machen. Können tun wir es, wir müssen es nur auf die Platte bringen und 60 Minuten gegenhalten und dann schauen wir weiter.

Trotz des noch unklaren ausgangs des Spiels, können wir von einer gelungenen Saison sprechen, die positiven Ereignisse überwiegen definitiv, die paar negativen Ergebnisse, steckte die Mannschaft wirklich gut weg.

Nun hoffen wir nächsten Sonntag auf tatkräftige Unterstützung und dann schauen wir mal weiter was so geht.

Bis dahin, es grüßen Olafs Boys.

Es spielten: Till und Max K. im Tor. Sören2, Markus 6, Niclas 7, Lasse 6, Wüste 10, Marvin 8, Paddy 1 und 0toreStefan.

Comments are closed.